FAQ zu den Reliv-Produkten

 

1. Können mit Reliv-Produkten Krankheiten wie Krebs oder andere Krankheiten geheilt werden?
Nein. Die Reliv-Produkte sollen zu einer ausgewogenen Ernährung und damit zu einer gesünderen Lebensweise und einem allgemein besseren Befinden beitragen. Die Reliv-Produkte sind nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Verhinderung von Krankheiten gedacht. Obwohl sich die Produkte bei vielen Personen positiv auf die Gesundheit ausgewirkt haben, sind die erzielten Ergebnisse bei jedem anders.


2. Kann ich Reliv-Produkte einnehmen, wenn ich gesundheitliche Beschwerden habe?
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie immer zuerst Ihren Arzt um Rat fragen, bevor Sie mit einem Ernährungsprogramm beginnen. Wenn Sie in ärztlicher Behandlung sind, ist es außerdem ratsam, von Ihrem Arzt überprüfen zu lassen, ob die Reliv-Produkte mit Ihrem aktuellen Ernährungsplan vereinbar sind.


3. Ich bin gegen bestimmte Lebensmittel allergisch. Kann ich die Reliv-Produkte trotzdem einnehmen?
Bevor Sie ein Ernährungsprogramm starten, sollten Sie immer auf dem Etikett prüfen, ob das Produkt Inhaltsstoffe enthält, gegen die Sie allergisch sind. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie die Reliv-Produkte einnehmen können oder nicht, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen.

 

4. Was ist LunaRich®?
LunaRich ist ein exklusives-Reliv „GVO-freies“ Soja-Pulver. Der Anteil dieser bioaktiven Schlüsselkomponente ist zwischen 5 und 10 Mal höher als wie in den herkömmlichen Soja-Pulvern. Erfahren Sie mehr über LunaRich.

 

5. Kann ich Reliv-Produkte während der Schwangerschaft bzw. während des Stillens einnehmen?
Wir haben Kundenreferenzen von vielen Frauen, die die Reliv-Grundnahrungsergänzungsmittel während und nach der Schwangerschaft eingenommen haben und damit ausgezeichnete Erfahrungen gemacht haben. Die meisten berichten sogar, dass sie eine leichtere Schwangerschaft und Konvaleszenz hatten und sich gleichzeitig mit den Produkten ausgewogener ernährt haben. Bevor Sie die Produkte jedoch während der Schwangerschaft einnehmen, sollten Sie die Erlaubnis Ihres Arztes einholen.

 

6. Wie finde ich die Nährwertinformationen einzelner Reliv-Produkte?
Die Nahrungszusammenstellung für alle Reliv Produkt, ist online für jedes Reliv Land aufrufbar. Rufen Sie die einzelnen Produkte unter dem "Produkte" Tab auf, um mehr über jedes Produkt zu erfahren.


7. Sind die Reliv-Nahrungsergänzungsmittel von der FDA reguliert?
Ja. Die Nahrungsergänzungsmittelbranche wird von der FDA reguliert. Gemäß dem Federal Food, Drug and Cosmetic Act, der 1994 durch den Dietary Supplement Health and Education Act (DSHEA) und 2006 durch den Dietary Supplement and Nonprescription Drug Consumer Protection Act geändert wurde, ist die FDA die zuständige Regulierungsbehörde. (Quelle: Council for Responsible Nutrition)


Jedes Nahrungsergänzungsmittelunternehmen muss selbst feststellen, ob die von ihm hergestellten bzw. vertriebenen Nahrungsergänzungsmittel sicher sind, und ist dafür verantwortlich, dass alle Zusicherungen und Behauptungen bezüglich dieser Nahrungsergänzungsmittel hinreichend belegt sind zum Beweis, dass sie nicht falsch oder irreführend sind. Das heißt, dass Nahrungsergänzungsmittel nicht von der FDA zugelassen werden müssen, bevor sie auf den Markt kommen. (Quelle: Food and Drug Administration)


Zur Gewährleistung, dass die höchsten Maßstäbe und Standards eingehalten werden, ging Reliv sogar noch weiter und wurde Mitglied des Council for Responsible Nutrition (CRN). Der 1973 gegründete CRN mit Geschäftssitz in Washington, D.C., ist der führende Industrieverband für die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und die Lieferanten der Inhaltsstoffe dafür. Ein Großteil der in den USA und weltweit vermarkteten Nahrungsergänzungsmittel wird von CRN-Mitgliedern hergestellt, die nicht nur eine ganze Reihe bundesweiter und bundesstaatlicher Vorschriften für Nahrungsergänzungsmittel erfüllen müssen, sondern sich außerdem zur Einhaltung freiwilliger Richtlinien bei der Herstellung und Vermarktung sowie zur Einhaltung des CRN-Ethikkodex verpflichtet haben. (Quelle: Council for Responsible Nutrition)


Reliv stellt seine Nahrungsergänzungsmittel unter quasi pharmazeutischen Bedingungen her.

 

8. Wie lange sind Reliv-Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform haltbar?
Nach dem Öffnen sind sie bis zu 6 Monaten haltbar, wenn sie verschlossen an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden. Ansonsten können sie schneller verfallen.


Sie finden das Haltbarkeitsdatum an der Unterseite der Dosen.


9. Sind die Reliv-Produkte vegetarisch, koscher oder laktosefrei?
Reliv Now® und Reliv Classic® sind vegetarische Produkte, die außerdem als ‚koscher‘ und ‚halal‘ zertifiziert sind, wodurch sie ideal für Personen mit Laktoseintoleranz sind. Sie enthalten keine tierischen Bestandteile, keine künstlichen Konservierungsstoffe und keine Transfette. Eine Auflistung der Inhaltsstoffe der Reliv-Produkte finden Sie auf den Seiten der einzelnen Produkte unter reliv.com.


10. Sind die Reliv-Produkte patentiert?
Innergize!®, Arthaffect®, ReversAge®, FibRestore® sind für ein US-Patent angemeldet. Das erste Patent für Reliv Classic® wurde 1988 ausgestellt und ist mittlerweile abgelaufen. Damit eine Erfindung patentiert wird, muss sie laut dem US-Patentrecht (A) nützlich und (B) neuartig sein und darf gegenüber dem Stand der Technik nicht nahe liegend sein. Das US-Patentamt untersucht Patentanträge sehr genau, um zu gewährleisten, dass Patente nur für Erfindungen ausgestellt werden, die diese gesetzlichen Vorschriften erfüllen.


11. Warum steht im Bereich mit den Nahrungsergänzungsmittelangaben des Reliv-Produktetiketts „firmeneigene Mischung“?
Der Begriff „firmeneigene Mischung“ bezieht sich auf unser Geheimrezept mit optimalen Zutaten. Dr. Theodore Kalogris und Dr. Carl Hastings haben diese optimalen Inhaltsstoffmischungen in Reliv-Produkten in jahrelanger Arbeit zusammengestellt. Und eben diese Mischungen machen unsere Produkte so effektiv und einmalig, weshalb wir sie „firmeneigen“ nennen.

 

12. Werden das Soja und andere Produkte von Monsanto geliefert?
Nein. Reliv hat mit Monsanto noch nie Geschäfte gemacht.

 

13. Ist das in den Reliv Produkten verwendete Soja GVO-frei?
Reliv verwendet in der Tat nur GVO-freies Soja in seinen Produkten. Soja, das in unserem Lager, ohne Analysezertifikat eintrifft, welches bestätigt, dass es sich um GVO-freies Soja handelt, wird abgewiesen. Wir bestellen nur von renommierten Herstellern, mit denen wir langjährige Geschäftsbeziehungen aufgebaut haben. Wenn das Analysezertifikat die GVO-freie Reinheit des Sojas nicht bestätigt, dann wird es abgelehnt.

 

14. Warum werden die Produkte nicht als GVO-frei gekennzeichnet?
Regulierungen sind von Land zu Land unterschiedlich, was die Kennzeichnung von GVO-frei auf unseren Soja und Maisprodukten angeht. Beispielsweise hat im Vereinigten Königreich die britische Agentur für Lebensmittelnormen zum Ausdruck gebracht, dass, bis zur Vereinbarung neuer EU Regulierungen, diese es vorziehen würde, wenn Hersteller die Aussage “GV-frei/GVO-frei” nicht verwenden, es sei denn, dem Produkt kann nachgewiesen werden, dass es 100% GVO-frei ist. Obwohl Reliv sich dazu entschieden hat GVO-freie Zutaten in unseren Produkten zu verwenden und wir gleichzeitig bestrebt sind die Verwendung von rohen Materialen, die Spuren von genetisch veränderten Organismen (GVO) enthalten, zu vermeiden, ist es nahezu unmöglich 100% GVO frei zu sein. Dies ist auf den Wind und andere Wetterbedingungen zurückzuführen, trotz bester Bemühungen der Bauernschaft.

Wir verstehen, dass einige Firmen sich dazu entschieden haben alle Möglichkeiten auszureizen, wenn es um die Etikettierung von GVO-frei geht. Reliv hat sich entschieden einen konservativeren und verantwortungsvolleren Ansatz in dieser Hinsicht zu wählen. Die Produkte werden immer unter dem Grenzwert von .9% getestet, welches die Kennzeichnung GVO erfordert. Wir empfinden, dass bei Nichtkennzeichnung der Produkte als GVO-frei, wir einen verantwortungsvolleren Weg für unsere Etikettierung einschlagen. Reliv wählt mit höchstmöglicher Integrität zu arbeiten und gleichzeitig gerecht und ehrlich mit unseren Konsumenten zu sein.

Wir werden weiterhin die Kennzeichnungspflichten beobachten und sollte die EU ein einheitliches Vorgehen zu GVO-freier Etikettierung erarbeiten, werden wir gewiss alle notwendigen Etikettänderungen vornehmen.


15. Ich habe hier keine Antwort auf meine Frage gefunden. Wo kann ich eine Antwort finden?
Senden Sie Ihre Fragen zu den Reliv-Produkten und -Inhaltsstoffen bitte per E-Mail an productinfo@relivinc.com.

Thirty-day.png

Geschäftsstelle:
Reliv Europe Limited, Unit 10, Cole Meadow Road, North Moons Moat, Redditch, B98 9PB, Worcestershire, UK

Telefon 032221090648 | Fax +44 (0) 1527 590 939
Kontaktieren Sie uns  | Datenschutzrichtinie  | Investorenbeziehungen